Polizei Braunschweig

104 Kilo Cannabis und Plantage: Dealer aus Goslar festgenommen

Cannabis-Anbau und -Handel im größeren Stil soll ein 35-Jähriger aus Goslar begangen haben (Symbolbild).

Cannabis-Anbau und -Handel im größeren Stil soll ein 35-Jähriger aus Goslar begangen haben (Symbolbild).

Foto: Hendrik Schmidt / dpa

Goslar.  Die Ermittler hatten den 35-Jährigen bereits länger im Visier. Sie schnappten ihn auf frischer Tat und stellten seine Plantage in Goslar sicher.

Einen florierenden illegalen Handel mit Betäubungsmitteln hat laut Mitteilung der Polizei Braunschweig ein 35-jähriger Mann aus Goslar betrieben. Am Donnerstag, 23. Juni, führte die Zentrale Kriminalinspektion Braunschweig nach langen Ermittlungen eine Durchsuchungs- und Festnahmeaktion in Goslar durch.

Am Donnerstagmorgen klickten die Handschellen zu, als der Tatverdächtige zusammen mit einem Mittäter eine Speditionslieferung in Isernhagen entgegennahm. Die beiden Männer waren gerade dabei, die Ladung umzupacken. In den Kartons hatten sie unter einer Schicht Walnüsse 92 Kilogramm Marihuana versteckt. Die Drogen wurden sichergestellt.

Ermittler entdecken Indoor-Plantage in Goslar

Kurze Zeit später nahmen die Beamten die 28-jährige Lebensgefährtin des Hauptbeschuldigten in Goslar vorläufig fest. Bei der Durchsuchung wurden weitere zwölf Kilogramm Marihuana, eine Indoor-Plantage mit knapp 100 Marihuanapflanzen sowie Bargeld in Höhe von 87.000 Euro sichergestellt.

Die drei Beschuldigten wurden am Freitag auf Antrag der Staatsanwaltschaft Braunschweig dem Haftrichter vorgeführt.

Mehr aus Niedersachsen:

Fragen zum Artikel? Mailen Sie uns: redaktion.online-bzv@funkemedien.de