Kommentar

Geimpft und ungeimpft in der Schlange

„Über die Möglichkeiten, sich auch am eigenen Arbeitsplatz einen gültigen Testnachweis ausstellen zu lassen, wissen zu wenige Bescheid.“

Andreas Eberhard

Lange Menschenschlangen stauen sich vor den Corona-Testzentren in unserer Region. Wer hätte noch vor ein paar Wochen gedacht, dass sich Geimpfte dort ebenso die Beine in den Bauch stehen würden wie Ungeimpfte? Doch die 2G-plus-Regeln, die seit gestern in weiten Teilen unseres Bundeslandes gelten, um einen erneuten Lockdown zu vermeiden, lassen keine andere Wahl.

Tatsächlich haben viele Experten genau das kommen sehen – angesichts der ungenügenden Impfquote, geschrumpfter Intensivkapazitäten, auch angesichts des Umstandes, dass auch geimpfte Menschen das Virus weiter verbreiten. Trotzdem trifft uns all das mal wieder nur mäßig vorbereitet. Über die Möglichkeiten, sich auch am eigenen Arbeitsplatz oder beim Frisörbesuch einen gültigen Testnachweis ausstellen zu lassen, wissen zu wenige Bescheid. Und erst jetzt, da die Tests längst benötigt werden, wächst die Zahl der Teststellen.

Der Artikel zum Kommentar:

Das Comeback der Coronatests durch „2G-plus“ – Ein Überblick

Zu spät – wieder mal. Kein Trost ist da, dass die Nachfrage nach Corona-Testnachweisen demnächst vielleicht schon wieder sinken könnte – wenn Handel, Gastronomie und die letzten Weihnachtsmärkte schließen müssen.

You have used all of your free pageviews.
Please subscribe to access more content.
Dismiss
Registrieren Sie sich jetzt kostenlos auf unserem Portal.
Jetzt weiterlesen mit
  • Zugriff auf alle Artikel und Reportagen
  • Eine Anmeldung - auf allen Geräten nutzbar
  • Rund um die Uhr top informiert
1. Monat nur 0,99 €
Danach 7,90 € monatlich, jederzeit kündbar. Testpreis gilt nur für Neukunden.
Eine Webseite der FUNKE Mediengruppe