GNTM: Familienministerium übt Kritik am Nackt-Catwalk

Lesedauer: 6 Minuten

Germany's Next Topmodel: Die wichtigsten Fakten zur neuen Staffel

Germany's Next Topmodel: Die wichtigsten Fakten zur neuen Staffel

Die neue Staffel von Germany's Next Topmodel startet am 04.02.2021 mit vielen Neuerungen und spannenden Gästen. Ein entsprechendes Hygienekonzept sorgt für die Sicherheit am Set. Die wichtigsten Infos finden Sie im Video.

Beschreibung anzeigen

Berlin.  Bei GNTM schickte Heidi Klum ihre Models nackt auf den Laufsteg. Das Familienministerium übt daran Kritik und spricht von Sexismus.

  • Eklat bei "Germany's next Topmodel": Erstmals mussten die Kandidatinnen komplett nackt auf den Laufsteg
  • Das findet nicht jeder so toll wie Model-Mama Heidi Klum: Selbst das Bundesfamilienministerium übt harte Kritik an der Castingshow
  • Mit einem Nackt-Foto legte Heidi Klum bei Instagram nach
  • Einer Model-Kandidatin wurde das zu viel: Sie verließ GNTM freiwillig
  • Heidi Klum äußerte sich bisher nicht zu den Vorwürfen

Das gab es selten: Es war erst die vierte Folge von "Germany’s next Topmodel" und bereits die dritte Kandidatin stieg freiwillig aus. Die 19-jährige Studentin Mira entschied sich, ihre Teilnahme bei der Show zu beenden. "Ich bin sehr überfordert", begründete sie ihren Entschluss, es gehe ihr nicht gut, schon seit dem ersten Abend hadere sie mit sich.

Im Gegensatz zu den anderen Aussteigerinnen Ricarda und Sara wurde Miras Entscheidung in der Folge thematisiert und ausgestrahlt. Wahrscheinlich war das Model zuvor zu prägnant. Mit ihren raspelkurzen Haaren und den markanten, feinen Gesichtszügen fiel sie von der ersten Folge an auf und man rechnete fest mit ihr in der Top Ten.

Lesen Sie auch: Germany's next Topmodel 2021 - Das sind die Kandidatinnen

Premiere bei GNTM: Nackt-Walk statt Nackt-Shooting

Der ausschlaggebende Grund war der von Heidi Klum anberaumte Nackt-Walk. Unter dem Motto "Femme Fatale" sollten die Kandidatin mit einem hautfarbenen Slip und Nippelabdeckern in Blütenform über den Catwalk schreiten. Eine Premiere, hatte es in den bisherigen Staffeln immer wieder Nackt-Shootings gegeben, nackt über den Laufsteg wurden die Kandidaten, teils erst 19 Jahre alt, noch nie geschickt.

"Ich möchte gerne sehen, wie wohl ihr euch in eurer Haut fühlt", begründet Klum die Nacktheit. Vanessa Fuchs, GNTM-Siegerin aus dem Jahr 2015, hält den Nackt-Catwalk dennoch für ein Unding. "Ich hätte das nicht gemacht. Meine Modeschauen waren keine Nacktshows. Das wird es mit mir auch nicht geben", sagte sie im Gespräch mit "Bild".

GNTM: Bundesfamilienministerium kritisiert Sexismus

Kritisch äußerte sich gegenüber der Zeitung auch das Bundesfamilienministerium. Eine Sprecherin sagte: "Sexismus ist nichts, das wir einfach tolerieren oder ignorieren können. Gemeinsam müssen wir Sexismus ganz klar als das bezeichnen, was er ist: nämlich eine Form von Gewalt."

Heidi Klum äußerte sich bisher nicht zu den Vorwürfen. Stattdessen legte sie mit einer unzensierten Aufnahme ihres nackten Körper noch mal nach. Mit einem Posting blickt sie bei Instagram auf ein Fotoshooting mit dem britischen Modefotografen Matt Jones von vor 20 Jahren zurück – bei dem sie nichts außer High Heels trug.

Mit einer Hand verdeckt das Model seine Brust, die seitliche Pose tut ihr übriges. Ein Fotofilter betont die durchtrainierten Kurven der damals 27-Jährigen zusätzlich. Die Kommentarfunktion zu dem Bild hat die "Model-Mama" deaktiviert.

Aussteigerin Mira vermied es hingegen, nackt über den Laufsteg laufen zu müssen. "Ich habe mich dazu entschieden, nach Hause zu fahren. Ich finde das hier alles super schön und bin dankbar, dass ich dabei sein darf", sagte sie kurz vor dem Catwalk zu Heidi Klum. "Ich habe einfach gemerkt, dass ich das mental nicht kann und dass es mir nicht gut geht hier."

GNTM: Das Model-Format wird seit Jahren kritisiert

So verwundert man über die bisher nicht ausgestrahlten freiwilligen Ausstiege war, so überraschend war die Ausstrahlung dieser Worte. Zwar lobte Mira die Sendung und sagte, sie wolle eigentlich nicht gehen, aber sie machte eben auch klar, dass das ProSieben-Format schlecht für ihre Psyche sei. Kritik, die sich der Sender schon seit Jahren gefallen lassen muss. Auch wenn mittlerweile in der Show nicht mehr nur supermageren Körper als Ideal gelten. Jetzt steht alles unter dem Motto "Diversität".

"Ich bin mega traurig, dass ich die Mädels jetzt verlasse. Die nächsten Stunden werden sehr emotional für mich", sagte Mira kurz nachdem sie Heidi Klum ihre Entscheidung mitgeteilt hatte. Aber im Großen und Ganzen sei sie sehr erleichtert.

GNTM-Kandidatin Ana: Freizügigkeit für 20-Jährige ein Problem

Auch für die anderen Kandidatinnen war diese Folge eine Herausforderung. "Nacktheit sollte zwischen zwei Personen sein oder nur für einen selbst", haderte Ana mit der Aufgabe. Die 20-Jährige ist seit dreieinhalb Jahren vergeben. Übernachtet habe sie bei ihrem Freund noch nie. "Es war lange verboten", ihre Familie sei sehr christlich geprägt.

"Ich habe mich noch nie nackt so intensiv angeschaut", gesteht die BWL-Studentin. Sie wisse gar nicht, wie sie aussehe, wenn sie nackt laufe. "Ich bin ja Zuhause nicht mal nackt." Also bat sie vor ihrem Walk Gott um Kraft und darum, dass sie genauso viel Spaß hat wie die anderen Teilnehmerinnen, die kurz zuvor begeistert von ihrem Auftritt zurückgekommen waren. Und Gott hat sie offenbar erhört: "Gute Anfangspose", urteilte Klum nach nur wenigen Schritten. Auch Gastjurorin und Fotografin der Folge, Ellen von Unwerth, zeigte sich begeistert.

Weniger fasziniert war das Duo von Kandidatin Sarah. Schon beim Foto-Shooting, bei dem die Models auf Rollschuhen mit Hunden als reisende Diven posieren sollten, fiel sie als schwach auf. Und auch der Walk begeisterte die beiden nicht. Somit fiel die Entscheidung, dass die 22-Jährige gehen musste. Außer ihr wurde keine weitere Kandidatin nach Hause geschickt.

Schließlich steht nächste Woche der dramatische Höhepunkt jeder Staffel an, das große Umstyling. Die Vorschau scheint vielversprechend: Es fließen Tränen, es fallen Haare, geschockte Mädchen über Haarfarben. Eigentlich alles wie immer.

GNTM - So liefen die letzten Folgen

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder