Menschen und Tiere im Gänsemarsch

Wermsdorf.  Die Menschen haben sich den „Gänsemarsch“ von den Tieren abgeguckt.

Immer schön zusammenbleiben!

Immer schön zusammenbleiben!

Foto: Waltraud Grubitzsch / ZB

Immer zwei nebeneinander und dann im Gänsemarsch hintereinander her! Viele kennen solche Anweisungen aus der Schule. Denn wenn eine Klasse gemeinsam irgendwo hingeht, ordnen Lehrer ihre Schüler gerne so hintereinander. Abgeguckt haben sich das die Menschen wohl von den Tieren.

Denn wie der Name schon sagt, laufen zum Beispiel Gänse häufig hintereinander her. Biegt die erste Gans links ab, biegen alle mit links ab. Bleibt sie stehen, stoppen alle. Denn auch für Gänse gilt: Wer hintereinander läuft, kann sich nicht so leicht verlieren.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder