Graffiti-Künstler erhalten 6,7 Millionen Dollar Schadenersatz

New York Eine Gruppe von Graffiti-Künstlern bekommt 6,7 Millionen Dollar Schadenersatz für die Zerstörung ihrer Werke in New York. Es geht um den früheren Lagerhauskomplex "5Pointz". Ein Richter in der US-Metropole bezeichnete den inzwischen abgerissenen Komplex in seinem Urteil als "Mekka für die weltgrößte Sammlung hochwertiger Sprühdosen-Kunst". "5Pointz" im Stadtteil Queens war eine Pilgerstätte für Künstler und Fans gewesen. Eigentümer Jerry Wolkoff hatte die Außenwände des auch aus Filmen bekannten Graffiti-Zentrums 2013 über Nacht mit weißer Farbe übermalen und abreißen lassen.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder