Schöningen. Zwei Männer geraten in einer Bar in Schöningen aneinander. Anschließend wird einer von ihnen blutüberströmt auf der Straße gefunden.

Eine Auseinandersetzung mit Folgen hat sich am Samstagmorgen gegen 3:20 Uhr in Schöningen im Landkreis Helmstedt ereignet: Wie die Polizei Schöningen berichtet, begann besagte Auseinandersetzung in einer Bar. Dort gerieten ein 43 Jahre alter Mann, der letztlich zum Opfer einer gefährlichen Körperverletzung werden sollte, und ein derzeit unbekannter weiterer Mann aneinander.

Bar-Mitarbeiter findet Opfer blutüberströmt auf der Straße Neuetor in Schöningen

Nach Angaben der Beamten verlagerte sich der Streit der beiden Männer schließlich aus der Bar heraus auf die Straße Neuetor in Schöningen. Hier wurde der 43-Jährige kurze Zeit später dann blutüberströmt von einem Mitarbeiter der Bar auf dem Fußgängerweg gefunden. Nach derzeitigem Ermittlungsstand schlug der Angreifer seinem Kontrahenten mit der Faust und einer Bierflasche ins Gesicht.

Der 43-jährige Schöninger erlitt durch den Angriff massive Verletzungen im Gesichtsbereich und musste ins Krankenhaus gebracht werden. Gegen den bislang unbekannten Angreifer wurde ein Strafverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung eingeleitet.

Nach blutiger Attacke auf 43-Jährigen in Schöningen: Polizei sucht nach Zeugen für den Angriff

Zum Zeitpunkt des Vorfalls sollen sich mehrere Gäste und Passanten auf der Straße Neuetor aufgehalten haben, so die Beamten. Die Polizei in Schöningen bittet daher Zeugen, die die Auseinandersetzung beobachtet haben, um Hinweise unter der Telefonnummer 05352-96830.