Velpke. Erst setzten sich Eltern aus Grafhorst durch, jetzt stellen Eltern aus Danndorf mit ihrem Einwohnerantrag politische Entscheidung in Frage.

Heftiger Elternprotest im Vorfeld hatte Wirkung gezeigt. In der Samtgemeinderatssitzung im März war die Verwaltung mit ihrem Vorschlag, die künftigen Erstklässler aus Grafhorst in Groß Twülpstedt und nicht mehr in Danndorf einschulen zu wollen, gescheitert. Die Sache schien klar zu sein – bis zur Schulausschusssitzung am Montagabend. Da erfolgte die Kehrtwende. Jetzt sind es die Eltern aus Danndorf, die mit einem Eilantrag Erfolg hatten. Die Ortsfrage ist nun wieder offen und ein Riss geht durch die Elternschaft der benachbarten Dörfer. Zur Sitzung waren weit mehr als 100 Menschen gekommen.