Unfall bei Osterwieck

PKW rammt im Harz Landmaschine - beide landen im Graben

Bei einem schweren Unfall in Osterwieck (Harz) sind am Dienstag zwei Menschen schwer verletzt worden.

Bei einem schweren Unfall in Osterwieck (Harz) sind am Dienstag zwei Menschen schwer verletzt worden.

Foto: Matthias Strauss

Osterwieck  Bei Osterwieck fährt ein PKW offenbar ungebremst in einen "Dumper". Zwei Menschen werden schwer verletzt, ein Rettungshubschrauber ist im Einsatz.

Bei einem schweren Auffahrunfall sind am Dienstagnachmittag auf der L87 im Harz zwischen Osterwieck und Berßel zwei Menschen schwer verletzt worden. Wie die Polizei mitteilte, befuhren die Beteiligten die L87 in Richtung Berßel.

Ein 42-Jähriger aus Berßel befuhr die Straße mit einer selbstfahrenden Arbeitsmaschine (Dumper). Etwa auf der Mitte der Strecke übersah ein 65-jähriger VW-Fahrer die vorausfahrende Landmaschine und fuhr vermutlich ungebremst auf. Dadurch wurden die beiden Fahrzeuge ins Bankett geschleudert.

Beide Fahrer schwer verletzt - Rettungshubschrauber im Einsatz

Im Zuge der Kollision wurden der 42-jährige Mann eingeklemmt und musste durch Kräfte der Feuerwehr befreit werden. Er wurde schwerstverletzt ins Krankenhaus gebracht. Der 65-Jährige erlitt schwere Verletzungen und wurde ebenfalls in ein umliegendes Krankenhaus verbracht. Ein Rettungshubschrauber war im Einsatz. Laut Polizei dauerten die Bergungsarbeiten bis in die Abendstunden.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder