Braunschweig. Der zweite Teil des Sci-Fi-Epos um den Wüstenplaneten liefert teils etwas plumpes Bombastkino mit religionskritischem Unterton.