Braunschweig. Wie sich der neue Chefarzt Dr. Dr. Sebastian Stenkamp auf die Behandlung von jährlich 60.000 Notfall-Patienten vorbereitet

Rund 60.000 Notfall-Patienten im Jahr wird das Braunschweiger Städtische Klinikum künftig in seinem geplanten Interdisziplinären Notfallzentrum (INZ) an der Salzdahlumer Straße versorgen – Tendenz steigend. Wie eine der größten Notaufnahmen Niedersachsens zu organisieren ist, beschäftigt Dr. med. Dr. rer. Sebastian Stenkamp bereits heute: Der 57-jährige gebürtige Münchener mit Physik- und Medizinstudium ist seit Oktober Chefarzt des neuen Notfallenzentrums, in dem Ende 2024 nach Schließung des Krankenhaus-Standorts Holwedestraße die unfallchirurgische und internistische Notaufnahme zusammengeführt werden.