Braunschweig. Im Zeichen der Geschichte, Kultur und Vielfalt des Landes: Die Löwenstadt wird 2026 Gastgeberin des Tags der Niedersachsen.

Osnabrück und Braunschweig werden Gastgeber des Tags der Niedersachsen. Im September 2025 wird die Veranstaltung in Osnabrück ausgetragen, im Juni 2026 in Braunschweig, wie die Staatskanzlei in Hannover am Dienstag mitteilte. Das Kabinett entschied über die beiden Bewerbungen.

Der Tag der Niedersachsen wird laut Staatskanzlei seit 1981 als Fest der Ehrenamtlichen gefeiert. Ein Wochenende lang steht eine niedersächsische Stadt oder Region ganz im Zeichen der Geschichte, Kultur und Vielfalt des Landes. Der letzte Tag der Niedersachsen fand im vergangenen Jahr in Hannover statt - etwa 500.000 Besucherinnen und Besucher waren dort.