Braunschweig. Ein Basketball-Weltstar auf Tour: Dennis Schröder lässt sich seit Tagen bei Sport-Events sehen. Von der Nordharzliga bis zur Basketball-Bundesliga.

Tennis, Fußball, Rollstuhlbasketball: Basketball-Weltmeister Dennis Schröder ist aktuell in ganz Deutschland zu Gast. Am Sonntag war der Point Guard der Toronto Raptors im Braunschweiger Schloss unterwegs und legte auch in der Innenstadt bei den Trendsporterlebnis-Tagen einen spontanen Halt ein – bei den Rollstuhlbasketballern des MTV, den Rolling Lions. Schröder zeigte seine Unterstützung für das Team. In seiner Instagram-Story schrieb der 30-Jährige: „Ein großartiges Projekt. Es ist großartig, Teil davon zu sein. Ich werde dafür sorgen, dass wir weiter von der Stadt unterstützt werden!“ Und, ganz Basketball-Profi, ließ er sich die Gelegenheit nicht nehmen, selbst ein paar Körbe im Rollstuhl zu werfen.

Dennis Schröder: Der Weltmeister im Braunschweiger Sport

Seit Schröder am 15. September auf dem Altstadtmarkt von hunderten Fans gefeiert wurde, hält er sich aber nicht nur in Braunschweig und der Region auf. Folgt man seinem Instagram-Profil, war zu sehen, dass er beim FC Germania Bleckenstedt in Salzgitter am Spielfeldrand stand, Nachwuchstennisspieler in Frankfurt am Main besuchte und den Basketball Löwen zum Pokalspiel nach Tübingen gefolgt ist.

Empfohlener externer Inhalt
An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Instagram, der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.
Externer Inhalt
Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung

Erst Samstag war er im Eintracht-Stadion zu Gast, wo Eintracht-Präsidentin Nicole Kumpis ihm ein gerahmtes Trikot mit seiner Nummer 17 und der Aufschrift „Schröder – World Champion“ überreichte. Sein nächster Coup könnte eine Ehrung von Bestand sein: Eine ganze Sporthalle soll nach ihm benannt werden. Bei der Liga-Eröffnung der Basketball Löwen am kommenden Freitag wird Teilgesellschafter Schröder auch dabei sein, samt WM-Pokal als Fotomotiv für die Fans.