Polizei Braunschweig

Frau starb an schweren Verletzungen nach Unfall in Braunschweig

Nach einem Unfall in Braunschweig brachte der Rettungsdienst eine Fußgängerin ins Krankenhaus.

Nach einem Unfall in Braunschweig brachte der Rettungsdienst eine Fußgängerin ins Krankenhaus.

Foto: Julian Stratenschulte / dpa

Braunschweig.  Tage nach einem Unfall auf der Salzdahlumer Straße in Braunschweig erlag eine 64-Jährige ihren Verletzungen. Die Details.

Eine 64-Jährige ist am Donnerstag von einem Pkw erfasst und schwer verletzt worden – am Montagabend ist sie ihren Verletzungen erlegen. Am Donnerstagabend war ein 54-Jähriger mit seinem Pkw auf der Salzdahlumer Straße in Richtung stadtauswärts gefahren, informiert die Polizei. In entgegengesetzter Richtung hielt demnach ein Bus an der Haltestelle Schefflerstraße. Die Frau trat hinter dem Bus auf die Fahrbahn, um die Straße zu überqueren. Infolgedessen stießen der Pkw und die Fußgängerin zusammen, wodurch sie schwere Verletzungen davontrug. Der Rettungsdienst versorgte die Frau noch vor Ort medizinisch und brachte sie umgehend ins Krankenhaus. Wie die Polizei mitteilt starb die 64-Jährige Montag an ihren Verletzungen.

Lesen Sie Mehr Polizeimeldungen aus der Region Braunschweig-Wolfsburg:

Fragen zum Artikel? Mailen Sie uns: redaktion.online-bzv@funkemedien.de