Grundschul-Mobilbauten sollen nun doch auf Nordseite

Mörse  Nach Intervention des Ortsrats hat die Verwaltung eingelenkt und ist auf den ursprünglich vereinbarten Standort an der Sandkiste zurückgeschwenkt.

Von einer einheitlichen Gebäudeflucht kann an der Nordseite des Schulgeländes keine Rede sein. Rechts entstehen nun die Mobilbauten.

Foto: rs24/Weber

Von einer einheitlichen Gebäudeflucht kann an der Nordseite des Schulgeländes keine Rede sein. Rechts entstehen nun die Mobilbauten. Foto: rs24/Weber

Die zwischenzeitlichen Irritationen um den Standort für die künftigen Mobilbauten der Grundschule sind offensichtlich beigelegt. „Die Mobilbauten an der Grundschule Mörse werden so gebaut wie ursprünglich im Ortsrat sowie im Schulausschuss beschlossen“, teilte Raphaela Hensch von der...

Neu hier?

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Wählen Sie einfach aus einem der folgenden Angebote aus.

  • TagesPass

    • 24 Stunden Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte des Nachrichtenportals
    • Endet automatisch
    • Zahlung per Bankeinzug,
    1,50 € einmalig
  • Digital-Paket

    • Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte:
      Nachrichtenportal, E-Paper und E-Paper-App
    • Monatlich kündbar
    • Zahlung per Rechnung und Bankeinzug
    4,95 €* mtl. für Abonnenten der gedruckten Zeitung 6,65 €** mtl. für Neukunden
    * in den ersten 3 Monaten, danach 9,90 € im Monat
    ** in den ersten 3 Monaten, danach 26,70 € im Monat
Weitere Digital-Angebote finden Sie hier.