Steuern – Besitzer von Tierheim-Hunden zahlen nur die Hälfte

Wolfsburg  Wer Mitleid mit einem Vierbeiner aus dem Tierheim hat, profitiert davon bald auch finanziell – und zahlt in Wolfsburg nur noch die Hälfte.

Wer einen solchen süßen Fratz aus dem Tierheim holt, kann in Wolfsburg künftig Steuern sparen.

Foto: dpa

Wer einen solchen süßen Fratz aus dem Tierheim holt, kann in Wolfsburg künftig Steuern sparen. Foto: dpa

Die Stadt will das Mitleid mit einem Vierbeiner aus dem Tierheim künftig auch steuerlich belohnen. Wer einen Tierheimhund bei sich aufnimmt, der zahlt nur noch die Hälfte der fälligen Hundesteuern. In Wolfsburg sind das eigentlich 79,80 Euro für den ersten Hund, für das Herrchen oder Frauchen eines...

Neu hier?

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Wählen Sie einfach aus einem der folgenden Angebote aus.

  • TagesPass

    • 24 Stunden Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte des Nachrichtenportals
    • Endet automatisch
    • Zahlung per Bankeinzug,
    1,50 € einmalig
  • Digital-Paket

    • Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte:
      Nachrichtenportal, E-Paper und E-Paper-App
    • Monatlich kündbar
    • Zahlung per Rechnung und Bankeinzug
    4,95 €* mtl. für Abonnenten der gedruckten Zeitung 6,65 €** mtl. für Neukunden
    * in den ersten 3 Monaten, danach 9,90 € im Monat
    ** in den ersten 3 Monaten, danach 26,70 € im Monat
Weitere Digital-Angebote finden Sie hier.