Fundbüro machte Ludwigsfelder Verwaltung glücklich

Wolfsburg  Unbekannte hatten 2009 in einer Brandenburger Kleinstadt ein Ortsschild stibitzt und in Vorsfelde abgeladen. Nun ist es zurück in der Heimat.

Dana Lehmann (links) und Petra Liebner-Ende arbeiten im Ludwigsfelder Rathaus und durften das XXL-Paket auspacken.

Foto: Stadtverwaltung Ludwigsfelde

Dana Lehmann (links) und Petra Liebner-Ende arbeiten im Ludwigsfelder Rathaus und durften das XXL-Paket auspacken. Foto: Stadtverwaltung Ludwigsfelde

Drei Jahre lang lagerte im Fundbüro des Wolfsburger Rathauses ein großes gelbes Ortsschild von Ludwigsfelde, einer Stadt in Brandenburg. Unbekannte hatten es entwendet – und komischerweise im 170 Kilometer entfernten Vorsfelde abgelegt. Nun ist das Ortsschild zurück, und die Stadtverwaltung dort ist glücklich. „Das Schild befindet sich jetzt im Kommunalservice der Stadt und wartet sozusagen auf seinen nächsten Einsatz“, erklärte die Sprecherin der Ludwigsfelder Stadtverwaltung, Marina Ujlaki, gegenüber unserer Zeitung. Ludwigsfelde Bürgermeister Frank Gerhard zeigte sich erfreut über das heimgekehrte Fundstück. „In einem Brief an die Stadt Wolfsburg wird er sich noch persönlich für die freundliche Hilfe der Stadt Wolfsburg bedanken“, kündige Ujlaki an.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder
Captcha
    Weitere Artikel aus diesem Ressort