Welt-Aids-Tag – Betroffene stoßen immer noch auf Ablehnung

Wolfsburg  Am Freitag ist Weltaidstag. Zu diesem Anlass sprach WN-Redakteurin Maike Neupert mit Marion Bonas von der Aidshilfe Wolfsburg.

Der Stoffbär der Aidshilfe macht seit Jahren auf die HIV-Problematik weltweit aufmerksam.

Foto: Fredrik von Erichsen/dpa

Der Stoffbär der Aidshilfe macht seit Jahren auf die HIV-Problematik weltweit aufmerksam. Foto: Fredrik von Erichsen/dpa

Unsere Arbeit stützt sich auf zwei Säulen. Zum einen beraten, betreuen und begleitet wir Betroffene und ihre Angehörigen, zum anderen leisten wir auch Präventionsarbeit und klären Schüler über die Krankheiten und Infektionswege auf. Unsere Arbeit hat sich geändert. Früher haben wir die Kranken nur...

Neu hier?

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Wählen Sie einfach aus einem der folgenden Angebote aus.

  • TagesPass

    • 24 Stunden Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte des Nachrichtenportals
    • Endet automatisch
    • Zahlung per Bankeinzug,
    1,50 € einmalig
  • Digital-Paket

    • Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte:
      Nachrichtenportal, E-Paper und E-Paper-App
    • Monatlich kündbar
    • Zahlung per Rechnung und Bankeinzug
    4,95 €* mtl. für Abonnenten der gedruckten Zeitung 6,65 €** mtl. für Neukunden
    * in den ersten 3 Monaten, danach 9,90 € im Monat
    ** in den ersten 3 Monaten, danach 26,70 € im Monat
Weitere Digital-Angebote finden Sie hier.