Wolfsburger Gericht verurteilt Himmelfahrtsschläger

Wolfsburg  Am Vatertag griffen VfL-Ultras zwei Polizisten am Klieversberg an. Einer der Täter stand jetzt vor Gericht.

Am Allersee war es in diesem Jahr ruhig. Dafür griffen Ultras am Klieversberg zwei Polizisten in Zivil an.

Foto: regios24/Anja Weber

Am Allersee war es in diesem Jahr ruhig. Dafür griffen Ultras am Klieversberg zwei Polizisten in Zivil an. Foto: regios24/Anja Weber

Himmelfahrt griff eine Gruppe VfL-Ultras zwei Polizisten an, die in Zivil mit Freunden den Vatertag feiern wollten. Gestern stand der erste Angeklagte vor Gericht. Weitestgehend emotionslos gestand er die ihm vorgeworfenen Taten. Demnach war er mit etwa 25 Bekannten aus der Ultra-Szene am...

Neu hier?

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Wählen Sie einfach aus einem der folgenden Angebote aus.

  • TagesPass

    • 24 Stunden Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte des Nachrichtenportals
    • Endet automatisch
    • Zahlung per Bankeinzug,
    1,50 € einmalig
  • Digital-Paket

    • Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte:
      Nachrichtenportal, E-Paper und E-Paper-App
    • Monatlich kündbar
    • Zahlung per Rechnung und Bankeinzug
    4,95 €* mtl. für Abonnenten der gedruckten Zeitung 6,65 €** mtl. für Neukunden
    * in den ersten 3 Monaten, danach 9,90 € im Monat
    ** in den ersten 3 Monaten, danach 26,70 € im Monat
Weitere Digital-Angebote finden Sie hier.