Brigitte Fischer verlässt die SPD-Fraktion

Wolfsburg  Brigitte Fischer ist aus der SPD ausgetreten. Die Ratsfrau behält ihr Mandat und schließt sich der PUG-Fraktion an.

Brigitte Fischer hat die SPD verlassen.

Foto: privat

Brigitte Fischer hat die SPD verlassen. Foto: privat

Das ist eine faustdicke Überraschung. Ratsfrau Brigitte Fischer hat ihr SPD-Parteibuch abgegeben und schließt sich der PUG-Fraktion im Rat der Stadt an.

Vorausgegangen sind monatelange Streitereien mit der SPD im Detmeroder Ortsrat. Die 57-Jährige hatte ihren Kommunalwahlkampf alleine führen müssen und den Einzug in den Rat über einen Listenplatz geschafft. „Ich war 30 Jahre in der SPD und werde die Partei auch weiterhin auf Bundes- und Landesebene wählen“, sagte Fischer. „Aber jetzt geht es nicht mehr. Der Ortsrat Detmerode hat mich wie Dreck behandelt und mir keine Informationen mehr zukommen lassen“, so die Politikerin. Ihrem bisherigen Fraktionschef Hans-Georg Bachmann habe sie ihre Entscheidung in der Vorwoche mitgeteilt.

Fischer war bisher Vorsitzende des Klinikumsausschusses und saß im Sozial- und Jugendhilfeausschuss. Die SPD hat jetzt 16 Sitze im Rat der Stadt, die PUG 6 statt bisher 5.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder
Captcha
Leserkommentare (7)
    Weitere Artikel aus diesem Ressort