Projekt analysiert Rechtsextremismus unter Frauen

Wolfsburg  Das Zentrum für demokratische Bildung startet im Auftrag des niedersächsischen Sozialministeriums ein Projekt.

Immer mehr Mädchen und Frauen agieren in der rechtsextremen Szene. Ein Pilotprojekt analysiert diese Entwicklung. Foto (Archiv): dpa/Jörg Carstensen

Immer mehr Mädchen und Frauen agieren in der rechtsextremen Szene. Ein Pilotprojekt analysiert diese Entwicklung. Foto (Archiv): dpa/Jörg Carstensen

Frauen in rechtsradikalen Kreisen bleiben nicht mehr im Hintergrund, sondern sind immer öfter selbst aktiv, wie der aktuelle Fall Beate Zschäpe erschreckend deutlich macht. Wer sind diese Frauen, wie agieren sie? Das Projekt „Frauen im Rechtsextremismus“ will aufklären helfen.„Wir beschäftigen uns...

Neu hier?

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Wählen Sie einfach aus einem der folgenden Angebote aus.

  • TagesPass

    • 24 Stunden Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte des Nachrichtenportals
    • Endet automatisch
    • Zahlung per Bankeinzug,
    1,50 € einmalig
  • Digital-Paket

    • Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte:
      Nachrichtenportal, E-Paper und E-Paper-App
    • Monatlich kündbar
    • Zahlung per Rechnung und Bankeinzug
    4,95 €* mtl. für Abonnenten der gedruckten Zeitung 6,65 €** mtl. für Neukunden
    * in den ersten 3 Monaten, danach 9,90 € im Monat
    ** in den ersten 3 Monaten, danach 26,70 € im Monat
Weitere Digital-Angebote finden Sie hier.