Autostadt stellt riesige Weihnachtsfichte auf

Wolfsburg  Als größer als die Fichte vor dem Bundestag in Berlin war sie angekündigt, jetzt ist der Weihnachtsbaum der Autostadt angekommen.

In der Nacht von Montag auf Dienstag hat die Autostadt den ersten öffentlichen Schritt Richtung Weihnachten gemacht: Im Dunkeln stellten Mitarbeiter die große Fichte auf dem Piazza-Vorplatz auf. Wie die Autostadt mitteilt, handelt es sich bei dem Baum um eine Sollingfichte aus dem Forstamt Dassel. Über 20 Meter hoch ist der Baum – und damit höher als die Fichte vor dem Braunschweiger Schloss oder vor dem Bundestag in Berlin (WN berichteten). Vom 30. November bis zum 30. Dezember wird der Baum dann bunt geschmückt leuchtender Mittelpunkt des Wintermarktes der Autostadt sein.

Damit auch finanziell schwache Wolfsburger in den Genuss eines Weihnachtsmarktbummels kommen, bietet die Autostadt für die Dauer der Winterinszenierung – vom 30. November bis zum 27. Januar – wieder ein Sozialticket an. Schüler mit Lernmittelbefreiung haben während dieser Zeit ganztägig freien Eintritt in die Themenwelt. Außerdem erhalten sie einen Gutschein für den Schlittschuhverleih an der Eislaufbahn. Die Sozialtickets bekommen die Schüler entweder in den Schulsekretariaten oder am Welcome-Desk in der Autostadt. Erwachsene, die Inhaber einer Wolfsburg-Card sind, dürfen ebenfalls kostenlos in die Winterinszenierung, allerdings erst ab 16 Uhr.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder
Captcha
Leserkommentare (6)
    Weitere Artikel aus diesem Ressort