Missbrauchsprozess – Staatsanwalt fordert Freiheitsstrafe

Wolfsburg  Unter Ausschluss der Öffentlichkeit sagte die Therapeutin der 13-Jährigen aus. Der Staatsanwalt sieht die Schuld des Wolfsburgers als erwiesen an.

Das Landgericht Braunschweig. Hier findet der Prozess gegen einen Wolfsburger statt. Vorwurf: Sex mit einer 13-Jährigen.

Foto: Comes

Das Landgericht Braunschweig. Hier findet der Prozess gegen einen Wolfsburger statt. Vorwurf: Sex mit einer 13-Jährigen. Foto: Comes

Im Prozess gegen einen Wolfsburger, dem sexueller Missbrauch einer 13-Jährigen vorgeworfen wird, hat der Staatsanwalt am Dienstag eine Haftstrafe von insgesamt zwei Jahren und drei Monaten gefordert. Vor den Plädoyers von Staatsanwaltschaft und Nebenklage waren noch zwei Zeugen vernommen worden. ...

Neu hier?

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Wählen Sie einfach aus einem der folgenden Angebote aus.

  • TagesPass

    • 24 Stunden Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte des Nachrichtenportals
    • Endet automatisch
    • Zahlung per Bankeinzug,
    1,50 € einmalig
  • Digital-Paket

    • Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte:
      Nachrichtenportal, E-Paper und E-Paper-App
    • Monatlich kündbar
    • Zahlung per Rechnung und Bankeinzug
    4,95 €* mtl. für Abonnenten der gedruckten Zeitung 6,65 €** mtl. für Neukunden
    * in den ersten 3 Monaten, danach 9,90 € im Monat
    ** in den ersten 3 Monaten, danach 26,70 € im Monat
Weitere Digital-Angebote finden Sie hier.