Herbstmarkt – Bestes Wetter, aber nur wenige Besucher

Wolfsburg  Das Wetter war so schön wie lange nicht mehr zum Herbstmarkt. Doch vielleicht war es auch zu schön.

Am Donnerstag war der Markt besser besucht.

Foto: rs24/H. Landmann

Am Donnerstag war der Markt besser besucht. Foto: rs24/H. Landmann

Die Marktbeschicker jedenfalls äußerten sich gestern verhalten positiv bis unzufrieden auf die Frage nach Stimmung und Umsatz.

Früher sei mehr los gewesen, bei solch einem Wetter habe man vor lauter Menschen nicht gucken können, äußert sich eine Beschickerin, die ihren Namen allerdings nicht nennen möchte. Eine Kundin pflichtet ihr bei, auch das Bummeln habe früher mehr Freude gemacht. Sie vermutet, dass das Geld nicht mehr so locker sitze, sich das Einkaufsverhalten der Menschen ändere.

„Am Donnerstag war es besser, heute ist es nicht so doll“, sagt auch Stammaussteller Flaggen-Tobi. Er freute sich aber, dass seine neue Flagge der Fußball WM 2014 in Brasilien so beliebt und auch die Vorsfelde-Fahne noch immer gefragt ist.

„Das Wetter spielt ja endlich einmal mit“ sagt Elke Hergenröder aus Neindorf, die Kurzwaren anbietet. Es laufe ganz ok, sagte sie gestern Mittag eher verhalten.

„Heute war es eher ruhig“, sagte auch Gabriele Lind aus Oschersleben, die Blumenzwiebeln anbietet. „Die Leute sind wohl einkaufen oder im Garten.“ Der Donnerstag sei erfreulich gewesen, hoffte sie noch auf den gestrigen Nachmittag.

Mit 25 Ständen sei der Markt voll belegt gewesen freute sich Marcel Morawietz von der veranstaltenden Verwaltungsstelle. Probleme habe es keine gegeben, die Anwohner seien rechtzeitig informiert gewesen und sehr kooperativ, ebenso wie die Händler. Er will die Traditionsveranstaltung aufrechterhalten, ist aber auch offen für Neuerungen und freut sich über Anregungen der Händler.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder
Captcha
    Weitere Artikel aus diesem Ressort