Flughafen wird zum Reizthema für Wolfsburgs Kämmerer

Die neue Start- und Landebahn in Waggum. Archivfoto: R. Flentje 

Die neue Start- und Landebahn in Waggum. Archivfoto: R. Flentje 

Der Ausbau des Flughafens Braunschweig-Wolfsburg bleibt für die Stadt ein Projekt von strategischem Interesse. Allerdings sorgt die aktuelle Diskussion um die öffentlichen Fördermittel für Stirnrunzeln bei Kämmerer Thomas Muth, der für die Stadt im Aufsichtsrat der Flughafen-Betreibergesellschaft sitzt.

Es geht um die in Braunschweig heiß diskutierte "Ostumgehung", die wegen der Verlängerung der Rollbahn als Alternative zur Grasseler Straße geplant wurde. Sie darf nach Ansicht des Niedersächsischen Ministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr nicht gebaut werden. Geschähe dies dennoch, würden die öffentlichen Fördermittel um 1,2 Millionen Euro gekürzt. Die Flughafen-Betreibergesellschaft hat darauf reagiert. "Für uns ist klar, dass die Ostumgehung nicht gebaut wird", betont Reinhard Manlik, der Vorsitzende des Aufsichtsrates.

Im Hinblick auf das Thema Ostumgehung haben das zuständige Ministerium und die Oberfinanzdirektion grundsätzlich darauf hingewiesen, dass "dieser Sachverhalt unter Einbeziehung drohender Kürzungen bei anderen Fördermaßnahmen für dieses Projekt die Erreichung des Förderzwecks in Frage stellen könnten", wie es in einer Verwaltungsmitteilung an den Rat der Stadt Braunschweig heißt. Im schlimmsten Falle könnte "die gesamte Zuwendung von rund 14 Millionen Euro" widerrufen werden.

So weit ist es noch lange nicht. Bis März sollen alle strittigen Fragen erörtert werden. Der Flughafen wird auch von VW intensiv genutzt. Kritiker des Ausbaus hatten stets behauptet, der Konzern profitiere davon, weil von Braunschweig-Waggum aus jetzt auch der Firmen-Airbus zu Langstrecken-Flügen starten kann. Einen dauerhaften Zuschuss-Betrieb will die Stadt Wolfsburg indes nicht alimentieren. "Man muss dieses Investment vielleicht langfristig überdenken", stellt Kämmerer Thomas Muth eine mögliche Veräußerung der Anteile in den Raum.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder
Captcha
Leserkommentare (1)
    Weitere Artikel aus diesem Ressort