Als ob der Hammer gerade erst gefallen ist

Abbenrode  Wer die Schmiede von Otto Arnemann betritt, unternimmt eine Zeitreise in die Vergangenheit.

Otto Arnemann steht am Amboss in der alten Schmiede. Seine Schwester Gisela Rolke kümmert sich noch immer um den Haushalt.

Foto: Pelz

Otto Arnemann steht am Amboss in der alten Schmiede. Seine Schwester Gisela Rolke kümmert sich noch immer um den Haushalt. Foto: Pelz

Knapp 25 Jahre ist es her, dass hier das letzte Mal am Amboss gearbeitet wurde – auch wenn der Betrachter das Gefühl bekommt, dass Arnemann hier gerade erst den Hammer hat fallen lassen. Der 89-Jährige hatte die Abbenroder Schmiede in dritter Generation fortgeführt. Gegründet wurde sie, so erzählt...

Neu hier?

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Wählen Sie einfach aus einem der folgenden Angebote aus.

  • TagesPass

    • 24 Stunden Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte des Nachrichtenportals
    • Endet automatisch
    • Zahlung per Bankeinzug,
    1,50 € einmalig
  • Digital-Paket

    • Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte:
      Nachrichtenportal, E-Paper und E-Paper-App
    • Monatlich kündbar
    • Zahlung per Rechnung und Bankeinzug
    4,95 €* mtl. für Abonnenten der gedruckten Zeitung 6,65 €** mtl. für Neukunden
    * in den ersten 3 Monaten, danach 9,90 € im Monat
    ** in den ersten 3 Monaten, danach 26,70 € im Monat
Weitere Digital-Angebote finden Sie hier.