Bestatter zahlen Klinikum einen Obolus für Leichen

Wolfenbüttel  Kalt, düster und fast unheimlich still ist es in der Prosektur des Städtischen Klinikums.

Aileen Kiene und Ralf Harmel bauen in dem Zimmer, wo Hinterbliebene von den Toten Abschied nehmen können, Kerzen und eine Salzlampe auf.

Foto: Pelz

Aileen Kiene und Ralf Harmel bauen in dem Zimmer, wo Hinterbliebene von den Toten Abschied nehmen können, Kerzen und eine Salzlampe auf. Foto: Pelz

Dabei ist der Name für diesen Teil des Hauses im Keller irreführend, denn eine Prosektur ist mit Leichenöffnungen verbunden, so genannten Sektionen. Diese aber finden in Wolfenbüttel nur noch äußerst selten statt, wie Pflegedirektor Ralf Harmel sagt. Müssen Leichen obduziert werden,...

Neu hier?

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Wählen Sie einfach aus einem der folgenden Angebote aus.

  • TagesPass

    • 24 Stunden Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte des Nachrichtenportals
    • Endet automatisch
    • Zahlung per Bankeinzug,
    1,50 € einmalig
  • Digital-Paket

    • Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte:
      Nachrichtenportal, E-Paper und E-Paper-App
    • Monatlich kündbar
    • Zahlung per Rechnung und Bankeinzug
    4,95 €* mtl. für Abonnenten der gedruckten Zeitung 6,65 €** mtl. für Neukunden
    * in den ersten 3 Monaten, danach 9,90 € im Monat
    ** in den ersten 3 Monaten, danach 26,70 € im Monat
Weitere Digital-Angebote finden Sie hier.