Ein historischer Schatz, der unbezahlbar ist

Wolfenbüttel  Funde um die „Frau von Werla“ stehen im Mittelpunkt einer schon am ersten Tag sehr gut besuchten Studioausstellung im Braunschweigischen Landesmuseum.

Die Studentinnen Miriam Bouraguba (links) und Lexa Rost betrachten die 91 Kilo Keramik, aus denen Gefäße rekonstruiert wurden.

Foto: Jörg Kleinert

Die Studentinnen Miriam Bouraguba (links) und Lexa Rost betrachten die 91 Kilo Keramik, aus denen Gefäße rekonstruiert wurden. Foto: Jörg Kleinert

„Eine außergewöhnliche Frau“ – eine außergewöhnliche Ausstellung. Im Herbst 2010 sorgte der Fund eines reich mit Keramik ausgestatteten Grabes aus der späten Baalberger Kultur im Archäologie- und Landschaftspark Kaiserpfalz Werla für Aufmerksamkeit. Es enthielt das Skelett einer älteren Frau und...

Neu hier?

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Wählen Sie einfach aus einem der folgenden Angebote aus.

  • TagesPass

    • 24 Stunden Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte des Nachrichtenportals
    • Endet automatisch
    • Zahlung per Bankeinzug,
    1,50 € einmalig
  • Digital-Paket

    • Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte:
      Nachrichtenportal, E-Paper und E-Paper-App
    • Monatlich kündbar
    • Zahlung per Rechnung und Bankeinzug
    4,95 €* mtl. für Abonnenten der gedruckten Zeitung 6,65 €** mtl. für Neukunden
    * in den ersten 3 Monaten, danach 9,90 € im Monat
    ** in den ersten 3 Monaten, danach 26,70 € im Monat
Weitere Digital-Angebote finden Sie hier.