Stadt Wolfenbüttel möchte eine Skulptur kaufen

Wolfenbüttel  Der Ankauf einer Skulptur von Sina Heffner wurde vom Wolfenbütteler Kulturausschuss auf 2013 vertagt

BZ-Praktikantin Yasmin Marschall betrachtet Fotos von dem Kunstobjekt, das die Stadt gern erwerben würde.

Foto: Karl-Ernst Hueske

BZ-Praktikantin Yasmin Marschall betrachtet Fotos von dem Kunstobjekt, das die Stadt gern erwerben würde. Foto: Karl-Ernst Hueske

Im Wolfenbütteler Kulturausschuss wurde darüber diskutiert, ob eine Skulptur der Bildhauerin Sina Heffner gekauft und im Seeliger-Park aufgestellt werden soll.

Die Skulptur, die nun im Seeliger-Park aufgestellt werden soll, besteht aus Stahl und einer zentralen Mittelsäule. „Ich möchte die Architektur von Wolfenbüttel mit ihren verschachtelten Straßen und den Fachwerkhäusern widerspiegeln.“, so Heffner.

Des weitern möchte sie mit Hinblick auf die Wolfenbütteler Taubenpfähle ein Gefühl von Gemeinschaft schaffen. Die vielen verschiedenen Vogelarten sollen durch die verschiedenen Bäume im Park hervorgehoben werden.

Für den Ankauf von Kunstwerken ist seit einigen Jahren eine aus Mitgliedern des städtischen Kulturausschusses sowie Experten gebildeten Kunstkommission zuständig. Der zur Verfügung stehende Etat beträgt jährlich 7500 Euro.

Da das Objekt von Heffner etwa 10 000 Euro kosten soll, wurde die Entscheidung über den Ankauf auf das nächste Haushaltsjahr verschoben, um dann auch aus dem Haushaltsetat 2012 Gelder verwenden zu können.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder
Captcha
Leserkommentare (15)
    Weitere Artikel aus diesem Ressort