Grüne fordern Asse-Mahnmal in Remlingen

Remlingen  Stellvertretend für Politiker aller Fraktionen hat die Vorsitzende des Untersuchungsausschusses zur Asse, Ex-Ministerin Elisabeth Heister-Neumann, im Landtag ein positives Fazit des Asse-Untersuchungsausschusses gezogen.

Eine Mitarbeiterin des Bundesamts für Strahlenschutz leuchtet im Atommülllager Asse bei Remlingen auf ein Wasserauffangbecken.

Foto: dpa (Archiv)

Eine Mitarbeiterin des Bundesamts für Strahlenschutz leuchtet im Atommülllager Asse bei Remlingen auf ein Wasserauffangbecken. Foto: dpa (Archiv)

Nach 72 Sitzungen und der Anhörung von 53 Zeugen und 10 Sachverständigen ende nun die Arbeit, sagte Heister-Neumann (CDU). Der Landtag hatte den Untersuchungsausschuss im Juni 2009 eingesetzt, Abgeordnete aller Fraktionen sollten die Geschichte des Atommülllagers aufarbeiten. „Der Ausschuss hat...

Neu hier?

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Wählen Sie einfach aus einem der folgenden Angebote aus.

  • TagesPass

    • 24 Stunden Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte des Nachrichtenportals
    • Endet automatisch
    • Zahlung per Bankeinzug,
    1,50 € einmalig
  • Digital-Paket

    • Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte:
      Nachrichtenportal, E-Paper und E-Paper-App
    • Monatlich kündbar
    • Zahlung per Rechnung und Bankeinzug
    4,95 €* mtl. für Abonnenten der gedruckten Zeitung 6,65 €** mtl. für Neukunden
    * in den ersten 3 Monaten, danach 9,90 € im Monat
    ** in den ersten 3 Monaten, danach 26,70 € im Monat
Weitere Digital-Angebote finden Sie hier.