DRK will schneller zu Einsatzorten im Norden kommen

Wolfenbüttel  Um schneller zu Einsätzen im nördlichen Kreisgebiet ausrücken zu können, hat das DRK Am Exer eine Außenstelle seiner bestehenden Wache eröffnet.

Die Rettungsassistenten Bernd Möker (rechts) und Daniel Tydylka (zweiter von rechts) zeigen das neue Fahrzeug.

Foto: Hespos

Die Rettungsassistenten Bernd Möker (rechts) und Daniel Tydylka (zweiter von rechts) zeigen das neue Fahrzeug. Foto: Hespos

Das Ziel ist gesetzlich definiert: Binnen 15 Minuten sollen 90 Prozent aller Einsatzorte erreicht sein. Das DRK strebt an, durch die Außenstelle insbesondere die Situation in Sickte, Atzum und Salzdahlum zu verbessern. Die Gemeinde Cremlingen wird nach Auskunft von Landrat Jörg Röhmann über Kräfte...

Neu hier?

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Wählen Sie einfach aus einem der folgenden Angebote aus.

  • TagesPass

    • 24 Stunden Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte des Nachrichtenportals
    • Endet automatisch
    • Zahlung per Bankeinzug,
    1,50 € einmalig
  • Digital-Paket

    • Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte:
      Nachrichtenportal, E-Paper und E-Paper-App
    • Monatlich kündbar
    • Zahlung per Rechnung und Bankeinzug
    4,95 €* mtl. für Abonnenten der gedruckten Zeitung 6,65 €** mtl. für Neukunden
    * in den ersten 3 Monaten, danach 9,90 € im Monat
    ** in den ersten 3 Monaten, danach 26,70 € im Monat
Weitere Digital-Angebote finden Sie hier.