Dankeschön-Party für Helfer in der Not nach Kita-Brand

Wolfenbüttel  Vor mehr als eineinhalb Jahren brannte der Kindergarten Hornburg ab. Für alle Helfer in der Not gab es nun eine Dankeschön-Party.

Mit einem Lied bedankten sich die Kinder und Erzieherinnen bei den Helfern während der Dankeschön-Party der Kita Hornburg.

Foto: Mahnkopf

Mit einem Lied bedankten sich die Kinder und Erzieherinnen bei den Helfern während der Dankeschön-Party der Kita Hornburg. Foto: Mahnkopf

Viele Hände schüttelten Kita-Leiterin Frauke Putscher und Samtgemeindebürgermeister Andreas Memmert während der Veranstaltung. Nach dem Brand im Februar 2011 und der Übergabe des neuen Gebäudes galt der Dank Helfern, Spendern, Sponsoren und Eltern.

Dank der Feuerwehren, so Memmert, hätten die Flammen nicht auf das Krippengebäude und die historische Altstadt übergegriffen. Die Welle der Hilfsbereitschaft in den Tagen danach nannte er „das Wunder von Hornburg“. Er dankte besonders den Feuerwehren, der Polizei, dem DRK und der Clemens-Schule, in der die Kinder vorübergehend Unterschlupf fanden. Ebenso galt sein Dank den Baufirmen, dem Architekten und den Bauhofmitarbeitern für die zügige Fertigstellung des Neubaus. Kosten: 380 000 Euro. „Hornburg hatte Sorge, dass es wieder ein Stück an Schladen verliert. Aber die Samtgemeinde hat gezeigt, dass Hornburg dazu gehört.“

Sichtlich bewegt dankte auch Frauke Putscher. Bürgermeisterin Helga Küchler überraschte mit einem Holzmotorrad als Geschenk.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder
Captcha
    Weitere Artikel aus diesem Ressort