Kumlehn: Problem des Asseschachts war früh bekannt

Wolfenbüttel  Schon lange konnte man wissen, wie problematisch die Asse als Atommülllager ist. Das betont Jürgen Kumlehn und erinnert dazu an Reinhold Stoevesandt.

Norbert Mhros (von links), Renate Naske, Bernd Stoevesandt und Jürgen Kumlehn wollen an Reinhold Stoevesandt erinnern.

Foto: Kai-Uwe Ruf

Norbert Mhros (von links), Renate Naske, Bernd Stoevesandt und Jürgen Kumlehn wollen an Reinhold Stoevesandt erinnern. Foto: Kai-Uwe Ruf

Kumlehn verweist auf eine Tonbandaufzeichnung, die er besitzt. Es ist ein Mitschnitt einer Podiumsdiskussion aus dem August 1977. Darin stellt Reinhold Stoevesandt, damals stellvertretender Landrat Wolfenbüttels, infrage, ob der Asseschacht überhaupt als Atommülllager geeignet sei. Es sei fraglich,...

Neu hier?

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Wählen Sie einfach aus einem der folgenden Angebote aus.

  • TagesPass

    • 24 Stunden Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte des Nachrichtenportals
    • Endet automatisch
    • Zahlung per Bankeinzug,
    1,50 € einmalig
  • Digital-Paket

    • Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte:
      Nachrichtenportal, E-Paper und E-Paper-App
    • Monatlich kündbar
    • Zahlung per Rechnung und Bankeinzug
    4,95 €* mtl. für Abonnenten der gedruckten Zeitung 6,65 €** mtl. für Neukunden
    * in den ersten 3 Monaten, danach 9,90 € im Monat
    ** in den ersten 3 Monaten, danach 26,70 € im Monat
Weitere Digital-Angebote finden Sie hier.