Zensus-Stelle ist aufgelöst worden

Wolfenbüttel  Die gemeinsame Erhebungsstelle von Stadt und Landkreis Wolfenbüttel konnte den Zuschussbedarf zur Volksbefragung gering halten.

Die Zensus-Stelle von Stadt und Kreis, hier bei der Eröffnung, hat effektiv gearbeitet und ist jetzt aufgelöst worden.

Foto: Hueske (Archiv)

Die Zensus-Stelle von Stadt und Kreis, hier bei der Eröffnung, hat effektiv gearbeitet und ist jetzt aufgelöst worden. Foto: Hueske (Archiv)

Die Zensus-Stelle von Stadt und Kreis Wolfenbüttel hat fast kostendeckend gearbeitet. Das Land Niedersachsen gab einen Zuschuss von 175 867 Euro, die Aufwendungen betrugen 211708 Euro. Durch weitere Zuschüsse muss der Kreis jedoch nur 22783 Euro hinzubezahlen, berichtete Detlef Kaatz (SPD) in der...

Neu hier?

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Wählen Sie einfach aus einem der folgenden Angebote aus.

  • TagesPass

    • 24 Stunden Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte des Nachrichtenportals
    • Endet automatisch
    • Zahlung per Bankeinzug,
    1,50 € einmalig
  • Digital-Paket

    • Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte:
      Nachrichtenportal, E-Paper und E-Paper-App
    • Monatlich kündbar
    • Zahlung per Rechnung und Bankeinzug
    4,95 €* mtl. für Abonnenten der gedruckten Zeitung 6,65 €** mtl. für Neukunden
    * in den ersten 3 Monaten, danach 9,90 € im Monat
    ** in den ersten 3 Monaten, danach 26,70 € im Monat
Weitere Digital-Angebote finden Sie hier.