Gericht: Studenten haben getäuscht

Wolfenbüttel  Das Verwaltungsgericht Braunschweig hat am Dienstag die Klagen zweier Studenten gegen die Ostfalia abgewiesen. Die Studenten hatten geklagt, weil sie wegen Täuschung eine Prüfung nicht bestanden hatten.

Eine Jurastudentin in der Vorlesung. Laut Anwalt Unger bleiben Ähnlichkeiten nicht aus, wenn alle Studenten mit den gleichen Gesetzestexten arbeiten.

Eine Jurastudentin in der Vorlesung. Laut Anwalt Unger bleiben Ähnlichkeiten nicht aus, wenn alle Studenten mit den gleichen Gesetzestexten arbeiten.

Das Verwaltungsgericht sah es als erwiesen an, dass die Studenten bei der Erstellung einer Hausarbeit versucht haben, ihre Prüfer zu täuschen. „Aus den festgestellten Tatsachen ergab sich, dass ein Täuschungsversuch stattgefunden hat“, sagte Torsten Baumgarten, Vorsitzender Richter am...

Neu hier?

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Wählen Sie einfach aus einem der folgenden Angebote aus.

  • TagesPass

    • 24 Stunden Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte des Nachrichtenportals
    • Endet automatisch
    • Zahlung per Bankeinzug,
    1,50 € einmalig
  • Digital-Paket

    • Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte:
      Nachrichtenportal, E-Paper und E-Paper-App
    • Monatlich kündbar
    • Zahlung per Rechnung und Bankeinzug
    4,95 €* mtl. für Abonnenten der gedruckten Zeitung 6,65 €** mtl. für Neukunden
    * in den ersten 3 Monaten, danach 9,90 € im Monat
    ** in den ersten 3 Monaten, danach 26,70 € im Monat
Weitere Digital-Angebote finden Sie hier.