Rosetta-Mission: Wissenschaftler beraten über Landeplatz

Toulouse  Im November soll erstmals eine Raumsonde auf einem Kometen landen. Noch wird ein geeigneter Platz gesucht. Die Kriterien dafür: Nicht zu hell, nicht zu dunkel - und mit Aussicht auf Leben, bitte.

Im November soll erstmals eine Raumsonde auf einem Kometen landen.

Foto: ESA/ATG medialab dpa

Im November soll erstmals eine Raumsonde auf einem Kometen landen. Foto: ESA/ATG medialab dpa

Wissenschaftler und Raumfahrtingenieure wollen am Wochenende darüber beraten, wo das Landegerät der Esa-Raumsonde „Rosetta“ auf dem Kometen „67P/Tschurjumow-Gerassimenko“ landen soll. Es werde eine Vorauswahl von bis zu fünf Orten gesucht, an dem unter anderem organisches Material gefunden...

Neu hier?

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Wählen Sie einfach aus einem der folgenden Angebote aus.

  • TagesPass

    • 24 Stunden Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte des Nachrichtenportals
    • Endet automatisch
    • Zahlung per Bankeinzug,
    1,50 € einmalig
  • Digital-Paket

    • Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte:
      Nachrichtenportal, E-Paper und E-Paper-App
    • Monatlich kündbar
    • Zahlung per Rechnung und Bankeinzug
    4,95 €* mtl. für Abonnenten der gedruckten Zeitung 6,65 €** mtl. für Neukunden
    * in den ersten 3 Monaten, danach 9,90 € im Monat
    ** in den ersten 3 Monaten, danach 26,70 € im Monat
Weitere Digital-Angebote finden Sie hier.