USA - Dieselverkäufe deutscher Autobauer brechen ein

Woodcliff Lake  Der Abgas-Skandal bei VW ist ein herber Rückschlag für die Diesel-Strategie deutscher Autobauer in den USA. Auch Daimler und BMW sind betroffen.

Bei der North American International Auto Show (NAIAS) in Detroit sind die Vorderfronten verschiedener Mercedes-Benz Modelle zu sehen.

Foto: dpa

Bei der North American International Auto Show (NAIAS) in Detroit sind die Vorderfronten verschiedener Mercedes-Benz Modelle zu sehen. Foto: dpa

Nach dem Abgas-Skandal bei VW werden auch die Dieselautos anderer deutscher Hersteller in den USA zu Ladenhütern. Bei Mercedes-Benz sank im Januar die Zahl der verkauften Dieselautos in den USA um rund 65 Prozent im Jahresvergleich, bei BMW ging der Wert um 62 Prozent zurück, wie Anfragen der Finanz-Nachrichtenagentur dpa-AFX bei den Konzernen ergaben. Der Dieselanteil an den US-Verkäufen war bei beiden Herstellern allerdings schon...

Neu hier?

Um alle Berichte und Hintergrundinformationen ohne Begrenzung lesen zu können, wählen Sie einfach eines unserer Angebote aus.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder
Captcha
Leserkommentare (18)
    Weitere Artikel aus diesem Ressort