„Wer in Russland investiert, hat gute Karten“

Braunschweig  Der Wolfsburger Wirtschaftsprofessor Markus Spiwoks warnt davor, Russland in der Rolle des Verlierers zu sehen.

Gefragt sind in Russland derzeit Elektroartikel aus dem Ausland.

Foto: Yuri Kochetkov/dpa

Gefragt sind in Russland derzeit Elektroartikel aus dem Ausland. Foto: Yuri Kochetkov/dpa

Seit Jahresmitte hat der russische Rubel gegenüber dem Euro rund 30 Prozent an Wert verloren. Die Auswirkungen für die deutsche Wirtschaft sind nicht einheitlich, der Wertverfall des Rubel sorgt sowohl für Gewinner als auch für Verlierer. „Wer in Russland investiert und...

Neu hier?

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Wählen Sie einfach aus einem der folgenden Angebote aus.

  • TagesPass

    • 24 Stunden Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte des Nachrichtenportals
    • Endet automatisch
    • Zahlung per Bankeinzug,
    1,50 € einmalig
  • Digital-Paket

    • Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte:
      Nachrichtenportal, E-Paper und E-Paper-App
    • Monatlich kündbar
    • Zahlung per Rechnung und Bankeinzug
    4,95 €* mtl. für Abonnenten der gedruckten Zeitung 6,65 €** mtl. für Neukunden
    * in den ersten 3 Monaten, danach 9,90 € im Monat
    ** in den ersten 3 Monaten, danach 26,70 € im Monat
Weitere Digital-Angebote finden Sie hier.