„Tausende Stellen bei Karstadt bedroht“

Braunschweig  Laut dem Karstadt-Gesamtbetriebsrat soll die Geschäftsführung ihren Sparkurs verschärft haben.

Der Karstadt-Standort Braunschweig hatte zuletzt als gesichert gegolten.

Foto: Peter Sierigk

Der Karstadt-Standort Braunschweig hatte zuletzt als gesichert gegolten. Foto: Peter Sierigk

Gerade erfreute noch die Meldung, dass der Karstadt-Chef Stephan Fanderl die Filiale in Goslar als Nahversorger stärken will, da dringen schon wieder schlechte Neuigkeiten aus der Zentrale des Warenhauskonzerns in Essen. Die Unternehmensleitung habe angekündigt, neben der bekannten Schließung von...

Neu hier?

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Wählen Sie einfach aus einem der folgenden Angebote aus.

  • TagesPass

    • 24 Stunden Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte des Nachrichtenportals
    • Endet automatisch
    • Zahlung per Bankeinzug,
    1,50 € einmalig
  • Digital-Paket

    • Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte:
      Nachrichtenportal, E-Paper und E-Paper-App
    • Monatlich kündbar
    • Zahlung per Rechnung und Bankeinzug
    4,95 €* mtl. für Abonnenten der gedruckten Zeitung 6,65 €** mtl. für Neukunden
    * in den ersten 3 Monaten, danach 9,90 € im Monat
    ** in den ersten 3 Monaten, danach 26,70 € im Monat
Weitere Digital-Angebote finden Sie hier.