„Die GDL ist nicht solidarisch“

Braunschweig  Michael Kleber, Chef des DGB in unserer Region, kritisiert die Strategie der Gewerkschaft. Auch bei VW ist der Lokführer-Streik Thema.

Warten auf die Bahn. Ab Donnerstag werden viele Verbindungen im Personenverkehr ausfallen.Archivfotos: Daniel Naupold/dpa, Toni Korporal

Warten auf die Bahn. Ab Donnerstag werden viele Verbindungen im Personenverkehr ausfallen.Archivfotos: Daniel Naupold/dpa, Toni Korporal

Pendler und Ferien-Heimkehrer dürften spätestens ab Donnerstag fluchen. Von 2 Uhr an bestreikt dann das in der Lokführer-Gewerkschaft GDL organisierte Bahnpersonal den Personenverkehr. In vielen Betrieben dürfte es dagegen schon ab Mittwochnachmittag Unmut geben. Denn der Güterverkehr wird ab 15...

Neu hier?

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Wählen Sie einfach aus einem der folgenden Angebote aus.

  • TagesPass

    • 24 Stunden Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte des Nachrichtenportals
    • Endet automatisch
    • Zahlung per Bankeinzug,
    1,50 € einmalig
  • Digital-Paket

    • Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte:
      Nachrichtenportal, E-Paper und E-Paper-App
    • Monatlich kündbar
    • Zahlung per Rechnung und Bankeinzug
    4,95 €* mtl. für Abonnenten der gedruckten Zeitung 6,65 €** mtl. für Neukunden
    * in den ersten 3 Monaten, danach 9,90 € im Monat
    ** in den ersten 3 Monaten, danach 26,70 € im Monat
Weitere Digital-Angebote finden Sie hier.