Arbeitgeber gegen Feiertag zum Jubiläum der Reformation

Berlin  Das 500. Jubiläum von Luthers Thesenanschlag wirft seine Schatten voraus. Wird der Reformationstag 2017 ein bundesweit gesetzlicher Feiertag, wäre dies ein Arbeitstag weniger.

Das Denkmal des Reformators Martin Luther (1483-1546) in der Lutherstadt Wittenberg (Sachsen-Anhalt).

Foto: Peter Endig/dpa

Das Denkmal des Reformators Martin Luther (1483-1546) in der Lutherstadt Wittenberg (Sachsen-Anhalt). Foto: Peter Endig/dpa

Im Jubiläumsjahr 2017 wird der Reformationstag wahrscheinlich ein bundesweiter gesetzlicher Feiertag werden - der Arbeitgeberverband BDA allerdings sieht dies skeptisch. Ein zusätzlicher Feiertag würde die Betriebe mit Kosten belasten, sagte ein Sprecher der Bundesvereinigung der Deutschen...

Neu hier?

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Wählen Sie einfach aus einem der folgenden Angebote aus.

  • TagesPass

    • 24 Stunden Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte des Nachrichtenportals
    • Endet automatisch
    • Zahlung per Bankeinzug,
    1,50 € einmalig
  • Digital-Paket

    • Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte:
      Nachrichtenportal, E-Paper und E-Paper-App
    • Monatlich kündbar
    • Zahlung per Rechnung und Bankeinzug
    4,95 €* mtl. für Abonnenten der gedruckten Zeitung 6,65 €** mtl. für Neukunden
    * in den ersten 3 Monaten, danach 9,90 € im Monat
    ** in den ersten 3 Monaten, danach 26,70 € im Monat
Weitere Digital-Angebote finden Sie hier.