New Yorker unterliegt Levi's vor Gericht erneut

Braunschweig  Hat New Yorker Jeans-Hosen von Levi's kopiert? Ja, meint auch das Oberlandesgericht Hamburg. Damit ist das Braunschweiger Unternehmen zu Schadensersatz verpflichtet.

Eine Passantin hält in Hamburg eine Stofftüte des Jeansherstellers "Levi Strauss" vor einem Geschäft der Modekette "New Yorker" in die Höhe (Illustrationsbild).

Foto: Axel Heimken/dpa

Eine Passantin hält in Hamburg eine Stofftüte des Jeansherstellers "Levi Strauss" vor einem Geschäft der Modekette "New Yorker" in die Höhe (Illustrationsbild). Foto: Axel Heimken/dpa

New Yorker darf fünf Jeans-Modelle nicht weiter verkaufen und muss dem US-Konkurrenten Levi’s eine Entschädigung bezahlen. Das hat das Oberlandesgericht Hamburg am Donnerstag entschieden. Der Jeanshersteller aus den USA hatte das Braunschweiger Unternehmen verklagt, weil er seine Markenrechte verletzt sah. Konkret ging es bei dem Streit um die Verzierung der Hosentaschen am Po. Levi’s hat hier einen Doppelbogen.Das OLG sei zu der...

Neu hier?

Um alle Berichte und Hintergrundinformationen ohne Begrenzung lesen zu können, wählen Sie einfach eines unserer Angebote aus.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder
Captcha
Leserkommentare (25)
    Weitere Artikel aus diesem Ressort