Volkswagen baut in Russland weniger Autos

Wolfsburg  Der Rubel schwächelt, die Konjunktur lahmt, die Krise in der Ukraine ist noch nicht überwunden: VW zieht Konsequenzen und will weniger Autos in seinem russischen Werk bauen.

Volkswagen will in seinem russischen Werk in Kaluga offenbar die Jahresproduktion senken.

Foto: Jochen Lübke/dpa

Volkswagen will in seinem russischen Werk in Kaluga offenbar die Jahresproduktion senken. Foto: Jochen Lübke/dpa

Europas größter Autobauer Volkswagen will einem Bericht zufolge in seinem russischen Werk in Kaluga die Jahresproduktion senken. Es sollten dort nur noch 120.000 Fahrzeuge gefertigt werden, schreibt die Branchenzeitung „Automobilwoche“. Ursprünglich sei der Bau von 150.000 Wagen geplant...

Neu hier?

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Wählen Sie einfach aus einem der folgenden Angebote aus.

  • TagesPass

    • 24 Stunden Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte des Nachrichtenportals
    • Endet automatisch
    • Zahlung per Bankeinzug,
    1,50 € einmalig
  • Digital-Paket

    • Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte:
      Nachrichtenportal, E-Paper und E-Paper-App
    • Monatlich kündbar
    • Zahlung per Rechnung und Bankeinzug
    4,95 €* mtl. für Abonnenten der gedruckten Zeitung 6,65 €** mtl. für Neukunden
    * in den ersten 3 Monaten, danach 9,90 € im Monat
    ** in den ersten 3 Monaten, danach 26,70 € im Monat
Weitere Digital-Angebote finden Sie hier.