Daimler verkauft Standorte in der Region

Braunschweig  56 Häuser sollen verkauft werden. Auch die Häuser in Braunschweig, Helmstedt und Wolfsburg will der Konzern im Zuge der Neustrukturierung abgeben.

Keine zwei Wochen ist es her, da demonstrierten die Beschäftigten in Braunschweig um den Erhalt ihrer Arbeitsplätze.

Foto: Peter Sierigk (Archivbild)

Keine zwei Wochen ist es her, da demonstrierten die Beschäftigten in Braunschweig um den Erhalt ihrer Arbeitsplätze. Foto: Peter Sierigk (Archivbild)

Daimler will sich im Zuge der Neustrukturierung seines Niederlassungsnetzes von mehr Standorten trennen, als bislang geplant. Auf entsprechende Eckpunkte haben sich die Unternehmensleitung und der Betriebsrat geeinigt. Die schwäbische Autoschmiede wird demnach 56 von insgesamt 158 Autohäusern und...

Neu hier?

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Wählen Sie einfach aus einem der folgenden Angebote aus.

  • TagesPass

    • 24 Stunden Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte des Nachrichtenportals
    • Endet automatisch
    • Zahlung per Bankeinzug,
    1,50 € einmalig
  • Digital-Paket

    • Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte:
      Nachrichtenportal, E-Paper und E-Paper-App
    • Monatlich kündbar
    • Zahlung per Rechnung und Bankeinzug
    4,95 €* mtl. für Abonnenten der gedruckten Zeitung 6,65 €** mtl. für Neukunden
    * in den ersten 3 Monaten, danach 9,90 € im Monat
    ** in den ersten 3 Monaten, danach 26,70 € im Monat
Weitere Digital-Angebote finden Sie hier.