Zeitung: Bundesbank-Gewinn erneut niedriger als geplant

Berlin  Die Bundesbank wird in diesem Jahr laut Zeitungsbericht erneut weniger Gewinn an den Bund überweisen als geplant. Die Zahlung werde voraussichtlich unter einer Milliarde Euro liegen, meldet die «Bild»-Zeitung (Montag) und beruft sich auf Informationen aus dem Bundesfinanzministerium.

Offiziell sind im Bundesetat für das laufende Jahr 1,5 Milliarden Euro Einnahmen von der Bundesbank eingeplant.

Foto: Frank May

Offiziell sind im Bundesetat für das laufende Jahr 1,5 Milliarden Euro Einnahmen von der Bundesbank eingeplant. Foto: Frank May

Eine Bestätigung dafür war dort am Sonntag nicht zu erhalten. Dem Bericht zufolge muss die Bundesbank wegen der Euro-Schuldenkrise und den Finanzrisiken bei Geschäftsbanken erneut hohe Rückstellungen bilden.

Offiziell sind im Bundesetat für das laufende Jahr 1,5 Milliarden Euro Einnahmen von der Bundesbank eingeplant. Bereits 2011 und 2012 hatte die Bundesbank ihre Überweisungen an den Bund wegen der Eurokrise drastisch zurückgefahren. Im vergangenen Jahr wurden aus Frankfurt nur 643 Millionen Euro nach Berlin überwiesen - der niedrigste Betrag seit 2003. (dpa)

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder
Captcha
    Weitere Artikel aus diesem Ressort