Stahlsparte beschert Salzgitter Verlust

Salzgitter  Angesichts von 48,2 Millionen Euro Verlust nach Steuern in den ersten neun Monaten des Jahres ist die Salzgitter AG um Schadensbegrenzung bemüht.

Ein Mitarbeiter der Salzgitter AG wirft im Stahlwerk in Salzgitter Sand in einen Fluss aus kochendem Stahl.

Foto: dpa (Archiv)

Ein Mitarbeiter der Salzgitter AG wirft im Stahlwerk in Salzgitter Sand in einen Fluss aus kochendem Stahl. Foto: dpa (Archiv)

Für das Gesamtjahr peilt der Stahlkonzern nun ein ausgeglichenes Ergebnis an. Der Gesamtumsatz der Salzgitter AG stieg auf mehr als 8 Milliarden Euro. Vor allem der Bereich Handel wuchs. Dennoch sorgte der Verlust im Stahlbereich für ein negatives Ergebnis. Dass dies sich jedoch in Grenzen hält,...

Neu hier?

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Wählen Sie einfach aus einem der folgenden Angebote aus.

  • TagesPass

    • 24 Stunden Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte des Nachrichtenportals
    • Endet automatisch
    • Zahlung per Bankeinzug,
    1,50 € einmalig
  • Digital-Paket

    • Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte:
      Nachrichtenportal, E-Paper und E-Paper-App
    • Monatlich kündbar
    • Zahlung per Rechnung und Bankeinzug
    4,95 €* mtl. für Abonnenten der gedruckten Zeitung 6,65 €** mtl. für Neukunden
    * in den ersten 3 Monaten, danach 9,90 € im Monat
    ** in den ersten 3 Monaten, danach 26,70 € im Monat
Weitere Digital-Angebote finden Sie hier.