Wagenknecht und Bartsch sind Spitzenkandidaten der Partei "Die Linke"

HINWEIS: Dieser Beitrag kommt ohne Sprechertext O-TON SAHRA WAGENKNECHT, SPITZENKANDIDATIN "DIE LINKE" "Ja, wir haben eine einvernehmliche Lösung im Vorstand gefunden. Der Vorstand hat uns beide zu Spitzenkandidaten für den Bundestagswahlkampf berufen und ja, wir freuen uns jetzt natürlich auf einen spannenden Wahlkampf, bei dem Die Linke hoffentlich mit einem sehr sehr guten Ergebnis sehr sehr viele Menschen erreicht. Weil wir es ganz wichtig finden, dass dieses Land sozialer wird und das es Druck in Richtung sozialer Politik gibt. Und das kann nur eine starke Linke." O-TON DIETMAR BARTSCH, SPITZENKANDIDAT "DIE LINKE" "Es gab weder von und irgendeine Erpressung, noch von anderen. Da ist manches erzählt worden, aber das war überhaupt nicht der Punkt. Der Parteivorstand hier hat hier eben in großer Einmütigkeit diese Entscheidung getroffen. Und es gab nur eine Gegenstimme. Das macht uns beide froh. Und wir haben jetzt eine hervorragende Voraussetzung für den Wahlkampf. Wir haben eine Wahlstrategie, wir werden jetzt an einem Programm arbeiten. Aber jetzt haben wir noch einmal zehn Monate konsequente Opposition im Deutschen Bundestag gegen diese Große Koalition."
So, 04.12.2016, 15.53 Uhr

Wagenknecht und Bartsch sind Spitzenkandidaten der Partei "Die Linke"

Beschreibung anzeigen