Afellays 2:0 bricht dem VfL endgültig das Genick

Wolfsburg  Die Krise hat sich beim VfL Wolfsburg spätestens mit dem 0:3 bei Schalke 04 eingenistet.

Der endgültige Genickbruch für den VfL: Schalkes Ibrahim Afellay (rechts) trifft kurz nach dem Wiederanpfiff zum 2:0 für die Hausherren.

Foto: dpa

Der endgültige Genickbruch für den VfL: Schalkes Ibrahim Afellay (rechts) trifft kurz nach dem Wiederanpfiff zum 2:0 für die Hausherren. Foto: dpa

0:3 beim FC Schalke 04, die dritte Pleite in Folge und der Sturz auf den vorletzten Tabellenplatz in der Fußball-Bundesliga – der VfL Wolfsburg steckt nun mitten drin in der Krise und steht nach sieben Spieltagen mit dem Rücken zur Wand. Erneut hatte Felix Magath die Startaufstellung...

Neu hier?

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Wählen Sie einfach aus einem der folgenden Angebote aus.

  • TagesPass

    • 24 Stunden Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte des Nachrichtenportals
    • Endet automatisch
    • Zahlung per Bankeinzug,
    1,50 € einmalig
  • Digital-Paket

    • Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte:
      Nachrichtenportal, E-Paper und E-Paper-App
    • Monatlich kündbar
    • Zahlung per Rechnung und Bankeinzug
    4,95 €* mtl. für Abonnenten der gedruckten Zeitung 6,65 €** mtl. für Neukunden
    * in den ersten 3 Monaten, danach 9,90 € im Monat
    ** in den ersten 3 Monaten, danach 26,70 € im Monat
Weitere Digital-Angebote finden Sie hier.