Denkpause für Marcel Schäfer

Wolfsburg  Nach 89 Einsätzen für den VfL in der Fußball-Bundesliga am Stück saß Marcel Schäfer bei der 0:3-Pleite der Wolfsburger in München nur auf der Bank. .

Marcel Schäfer wurde gegen Fürth zur Pause ausgewechselt, in München saß der Linksfuß erstmals seit fast drei Jahren nur auf der Bank.

Foto: imago

Marcel Schäfer wurde gegen Fürth zur Pause ausgewechselt, in München saß der Linksfuß erstmals seit fast drei Jahren nur auf der Bank. Foto: imago

Die Zuschauerrolle droht dem 28-Jährigen nun wohl häufiger „Marcel hatte zuletzt eine schlechte Phase gehabt. Vielleicht ist es gut, wenn er mal durchschnaufen und dann wieder eingesetzt werden kann“, begründet Trainer Felix Magath die Zwangspause für den bisherigen Dauerbrenner. ...

Neu hier?

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Wählen Sie einfach aus einem der folgenden Angebote aus.

  • TagesPass

    • 24 Stunden Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte des Nachrichtenportals
    • Endet automatisch
    • Zahlung per Bankeinzug,
    1,50 € einmalig
  • Digital-Paket

    • Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte:
      Nachrichtenportal, E-Paper und E-Paper-App
    • Monatlich kündbar
    • Zahlung per Rechnung und Bankeinzug
    4,95 €* mtl. für Abonnenten der gedruckten Zeitung 6,65 €** mtl. für Neukunden
    * in den ersten 3 Monaten, danach 9,90 € im Monat
    ** in den ersten 3 Monaten, danach 26,70 € im Monat
Weitere Digital-Angebote finden Sie hier.