Magath ist wieder an QPR-Held Taarabt dran

Wolfsburg  Offensivspieler Adel Taarabt von den Queens Park Rangers soll ein ernsthafter Kandidat beim VfL Wolfsburg sein. Es wäre nicht der erste Versuch, den Marokkaner zu verpflichten.

Mit den Queens Park Rangers schaffte der Marokkaner Adel Taarabt 2011 den Aufstieg in die Premier League.

Foto: imago

Mit den Queens Park Rangers schaffte der Marokkaner Adel Taarabt 2011 den Aufstieg in die Premier League. Foto: imago

Interesse an Adel Taarabt wurde Fußball-Bundesligist VfL Wolfsburg in den vergangenen Monaten öfters nachgesagt. Nun soll VfL-Trainer Felix Magath laut englischen Medienberichten erneut eine Verpflichtung des 23-jährigen Offensivspielers vom englischen Erstligisten Queens Park Rangers ins Auge gefasst haben.

Der Marokkaner genießt bei den QPR-Fans Kultstatus seit er 2010/11 mit 19 Treffern in 44 Spielen maßgeblichen Anteil an der Rückkehr der Londoner in die Premier League hatte. Doch obwohl sein Vertrag noch bis 2013 läuft und er sich eine vorzeitige Verlängerung vorstellen kann, denkt Taarabt auch über einen Wechsel nach. „Ich möchte auch mal bei einer Mannschaft spielen, die um die ersten vier bis fünf Plätze kämpft“, sagt er im Interview mit einer marokkanischen Zeitung.

Der VfL soll sich im Winter um eine Verpflichtung Taarabts bemüht haben, allerdings von der Ablöseforderung von gut zehn Millionen Euro abgeschreckt worden sein. Nun soll QPR für Taarabt, der auf den Flügeln und als hängende Spitze spielen kann, noch rund fünf Millionen Euro fordern. Allerdings hat auch Newcastle Interesse angemeldet.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder
Captcha
Leserkommentare (1)
    Weitere Artikel aus diesem Ressort