Warberg II empfängt die HSG

Helmstedt  Eines von sechs Helmstedter Kreisderbys steht am Samstag in der Handball-Landesliga auf dem Programm. Der MTV Warberg II empfängt die HSG Schöningen.

Während der MTV Warberg II die HSG Schöningen zu Gast hat, empfängt der VfL Lehre (am Ball Geritt Krohm) die HSG Plesse-Hardenberg.

Während der MTV Warberg II die HSG Schöningen zu Gast hat, empfängt der VfL Lehre (am Ball Geritt Krohm) die HSG Plesse-Hardenberg.

Der VfL Lehre indes will Sonntag die ärgerliche Niederlage in Duderstadt mit einem Sieg in eigener Halle gegen Schlusslicht Plesse ausbügeln.

MTV Warberg II – HSG Schöningen (Samstag, 16.15 Uhr, Sporthalle Kantstraße). Beide Seiten halten sich vor dem Nachbarschaftsduell bedeckt. „Ich traue dem Frieden noch nicht. Unser Blick geht weiter nach unten“, sagt Schöningens Trainer Heinz Eickelen, dessen Mannschaft mit 7:7 Punkten überraschend gut gestartet ist.

„In einem Derby ist alles möglich“, sagt Warbergs Spieler Maik Schöttke, für dessen Mannschaft es nach starkem Saisonauftakt stetig bergab ging. Eine Prognose, welches Team sich größere Siegchancen ausrechnen darf, wollte Schöttke nicht geben. Vielmehr klingt Respekt aus seinen Worten, wenn er über die so gut gestarteten Schöningern spricht. „Ich hätte sie in dieser Saison nicht so stark eingeschätzt.“

Die Gäste müssen in den nächsten vier Wochen auf Tobias Urban (England-Aufenthalt) verzichten. Wer den Schöninger Spiellenker ersetzt, ist noch unklar. „Da müssen wir uns etwas einfallen lassen“, sagt HSG-Coach Eickelen. Weiter fraglich ist bei den Warbergern das Mitwirken von Torjäger Kai-Olaf Reinemann (Schulterverletzung).

VfL Lehre – HSG Plesse-Hardenberg II (Sonntag, 17 Uhr, Sporthalle Rosinenweg). Nach der ärgerlichen Niederlage in Duderstadt – die Lehrschen fühlten sich im Eichsfeld von den Unparteiischen arg benachteiligt – besteht am Sonntag die Chance, den Frust mit einem Erfolgserlebnis gegen Schlusslicht Plesse wegzuspülen. VfL-Trainer Joschi Malcher-Martinson kommt jedoch seiner Pflicht nach und warnt vor den Gästen, die aus 7 Spielen erst 2 Unentschieden holten. „Wir können in so einem Spiel nur verlieren“, so der Lehrsche Trainer.

Ob Torjäger Dennis Greger mitwirken kann, entscheidet sich laut Trainer Malcher-Martinson nur kurzfristig. Fraglich ist zudem, ob Benjamin Osumek rechtzeitig von einer Dienstreise aus Dubai zurückkehrt.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder
Captcha
    Weitere Artikel aus diesem Ressort